Home

Gedicht des Monats Dezember 2022

David Baaske
VERZICHT

Krisen der Zeit
machen sich breit.
Die Politik spricht
von Verzicht,
die Gesellschaft aber
findet das makaber.
„Dieser Verzicht
gilt für uns doch nicht!
Wie kann es denn sein?
Unser Wachstum bricht ein?“

Schaut auf die Uhr,
seht hinter euch! Die Spur:
Die Jahre der Gier,
sie enden hier.
Unser Wohlstand bricht ein,
der Rest, ist nur Schein.
Eine neue Ära beginnt dann
vielleicht mit uns’ren Kindern.




Ältere Gedichte des Monats können im Archiv nachgelesen werden [L].

Aktuelle Informationen über das Netzwerkprojekt literaturland westfalen und literarische Veranstaltungen in Westfalen gibt es auf der Homepage von [lila we:] [L].